Ingrid Zellner


Übrigens...

... Teile dieser schwäbisch-schwedischen Familiengeschichte spielen in Schweden - vor allem nördlich des Polarkreises in und um Kiruna. Und natürlich konnte ich dabei auf eigene Erfahrungen und Erlebnisse zurückgreifen. Die so ungewöhnliche wie wunderschöne Orgel in der kleinen Kirche in Jukkasjärvi zum Beispiel liebe ich mindestens ebenso sehr wie der "Kuckuckssohn" Göran.



 

Kuckuckssohn
Roman von Simone Dorra & Ingrid Zellner


 

 

Nach dem Tod des Unternehmers Traugott Gebhard aus Schwäbisch Gmünd gibt es eine handfeste Überraschung: Seine Söhne Markus und Julius müssen das Erbe mit dem bislang unbekannten Halbbruder Göran aus Schweden teilen. Das sorgt für unschöne Szenen in dem eigentlich geordneten Familienverbund. Göran schlägt sein Erbteil aus und kehrt nach Schweden zurück – zum Bedauern von Markus’ Ehefrau Elisabeth und ihrer Tochter Vivien, denen das neue Familienmitglied sympathisch ist. Einige Monate später entschließt sich Elisabeth zu einem spontanen Trip nach Kiruna. Hier trifft sie Göran wieder. Die sonnigen Tage nördlich des Polarkreises, bereichernde Begegnungen mit neuen Freunden und die wachsende Nähe zu Göran verändern Elisabeth von Grund auf. Nach ihrer Heimkehr beginnt sie damit, ihr Leben umzukrempeln… mit dramatischen Folgen.

Silberburg-Verlag, 2019 (352 Seiten)

 
Leseprobe
up down

Taschenbuch (ISBN 978-3-8425-2141-4): € 14,99
Silberburg-Verlag / Amazon / Autorenwelt

eBook: Erscheinungstermin wird bekanntgegeben


 
Momentaufnahme (März 2019)